Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft!

TSV Biberach - Spvgg Heinriet 1:3 (1:2)

Mit einem Sieg können wir die Meisterschaft in der Kreisliga 2 vorzeitig perfekt machen. Selbst ein Unentschieden könnte reichen. Mit dem Siegeswillen sind wir alle nach Biberach gefahren. Der Start war von unserer Elf dennoch etwas verhalten. Ob es an dem großen Platz lag? Der TSV fand deutlich besser ins Spiel und setzte unsere Hintermannschaft gehörig unter Druck. Ein guter Angriff der Biberacher endete mit einem Lattentreffer. Das war vielleicht ein Weckruf, damit wir etwas mehr für das Spiel nach vorne tun. So kam es dann auch, dass sich Cemal in einer guten Einzelaktion durchsetzte und das 1:0 erzielte. Mit der Führung im Rücken spielten wir etwas leichter auf. Erneut Cemal konnte sich über rechts durchsetzen und die Flanke konnte Sven souverän verwandeln. Die Heimelf gab sich aber keineswegs auf, sondern blieb weiter gefährlich. Unser Keeper konnte das ein oder andere mal in einer 1 gegen 1 Situation das 2:0 halten. Da haben wir Glück gehabt. Aber wir bettelten immer mehr um den Anschlusstreffer. In der 34. Minute hat der Schiri ein Foul gesehen und auf Elfmeter gezeigt. Unser Keeper war in der richtigen Ecke, konnte den Ball aber nicht parieren. Ende der 1. Halbzeit haben wir verletzungsbedingt umgestellt. Silvio kam für Marco. Er hatte auch noch vor der Halbzeit über rechts die Möglichkeit gehabt auf 3:1 zu erhöhen. Leider daneben. So blieb es beim Halbzeitstand von 2:1 für uns. Zu Beginn der 2. Hälfte wollten wir unbedingt den 2 Tore-Abstand wiederherstellen. Nach herrlichem Zuspiel auf Yavuz konnte dieser auf 3:1 erhöhen. Es blieb dennoch spannend bis zum Schluss. Alle Auswechselspieler kamen bei uns zum Zug und gemeinsam haben wir das Ergebnis verteidigt. Als der Schiri abpfiff haben wir nur noch gefeiert. Wir sind gespannt, was uns nächste Saison in der Bezirksliga erwartet. Doch bevor es soweit ist, haben wir noch unser letztes Heimspiel gegen die Kicker vom Leinbach. Und das wollen wir nicht einfach herschenken. Jetzt gilt es ungeschlagen Meister zu werden.
An dieser Stelle möchten wir uns bei unseren treuen Fans recht herzlich bedanken und hoffen, dass sie uns im letzten Spiel erneut unterstützen.

Für die Heinrieter Oldies spielten:
Marcel Müller, Tim Breitenöder, Armando Ferreira, Tobias Otto, Daniel Kreher, Sven Herbrik, Andreas Föll, Cemalettin Kaya, Sascha Walleth, Marco Walleth, Yavuz Sen, Roland Föll, Thomas Friede, Jens Nonnenmacher, Silvio Meile

20190518AlteHerren

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen