Historie

Ein kurzer Rückblick auf die Entwicklung der Spvgg Heinriet.
Zwar wurde in Heinriet schon um die Jahrhundertwende Sport getrieben, doch der damalige Turnverein fiel dann 1933 den politischen Verhältnissen zum Opfer.

Im Jahre 1954 gründeten einige sportbegeisterte Bürger die Spvgg Heinriet als reinen Fußballverein in der Gaststätte "Löwen" in Oberheinriet.

1956  wurde dann der erste Sportplatz in Unterheinriet gebaut.

                      1958 Abteilung Tischtennis wird gegründet

1960 Einweihung des Vereinsheims „Baracke“

seit 1968 Abteilung Turnen bei der Spvgg

                             1979 Leichtathletik ist die neuste Abteilung

In diesen Abteilungen kann vom Babyalter an bis zu den rüstigen Senioren Sport betrieben werden, dank der engagierten und qualifizierten ehrenamtlichen Abteilungs- und Übungsleiter.

Die Hohenriethalle wurde im Mai 1982 eingeweiht und befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Vereinsheim und den Sportplätzen

1983 wurde der Trainings – und Bolzplatz eingeweiht

Nach zwei Jahren Bauzeit konnte am 24. April 1988 das Vereinsheim feierlich eingeweiht werden. Dieser Schritt kann getrost als Markstein in der Geschichte der Spielvereinigung bezeichnet werden. Es es mit viel Engament und Eigenleistungen von Vereinsmitgliedern und Spendern erstellt worden.

1992 wurde die Gesamtjugend, ein Zusammenschluss der gesamten Vereinsjugend, gegründet.

Im Jahr 2002 konnte ein zweiter Sportplatz nach gut zweijähriger Bauzeit eingeweiht werden.

                                               Erweiterung des Vereinsheims im Herbst 2003 abgeschlossen

Im Jahr 2015 wurden die beiden bestehenden Sportplätze um- und ausgebaut. Hierbei wurde folgendes umgesetzt: Erneuerung der kompletten Flutlichtanlage, komplette Einzäunung des Sportgelände, Wegebau am Trainingsplatz.

Heute 800 Mitglieder, davon

Abt. Fußball 320   Abt. Tischtennis 50

Abt. Turnen 350  Abt. Leichtathletik 40

Veranstaltungen

Altpapiersammlung 4 mal jährlich

Mitgliederversammlung Ende März

Maibaumfest am 30. April

Straßenfest unterm Stettenfels Ende Juni

Backhausfest am zweiten Septemberwochenende

Jahresfeier am Samstag in der zweiten Adventswoche

 

Unsere heutigen Sportstätten in der Übersicht

Luftbild Sportstätten

2 Sportplätze in Unterheinriet

Mit der Vereinsgründung 1954 begann auch die Suche nach einem geeigneten Sportplatz. Als erste Spielfelder wurden die Sportplätze am Bleichsee in Löwenstein und am Schloss Stettenfels in Untergruppenbach benutzt. Im Jahr 1956 wurde dann der erste Sportplatz in Heinriet eingeweiht, an selber Stelle, wo sich das heutige Hauptspielfeld befindet. Markantestes Merkmal war zu Beginn ein Strommasten in der Mitte des Spielfelds. Da die Platzverhältnisse immer schlechter wurden beschloss die Gemeinde Untergruppenbach eine schon länger angedachte Sportplatzerweiterung. Bis zum Ende der Sanierung 1977 mussten die Fußballer erneut auf den Platz am Schloss Stettenfels in Untergruppenbach ausweichen. 1983 wurde der Trainings – und Bolzplatz eingeweiht. Dieser war für den Spielbetrieb jedoch nicht zulässig. Nach dem Bau der Rollschuhlaufbahn auf der einen Hälfte des Bolzplatzes und der verstärkten Nutzung der anderen Hälfte als Festplatz, regagierte die Gemeinde Untergruppenbach im Frühjahr 2000 und entschied sich zum Bau eines zweiten Rasengroßspielfelds in Verlängerung zum bisherigen Sportplatz. Die Spvgg beteiligte sich am Bau mit mehreren Eigenleistungen. Die Einweihung erfolgt im Juli 2002. Somit stehen der Fußball-Abteilung heute zwei Rasengroßspielfelder zur Verfügung, die sich in unmittelbarer Nähe zum Vereinsheim befinden. Alles in allem sind dies gute Spiel – und Trainingsmöglichkeiten.

Hohenriethalle in Unterheinriet

In der Hohenriethalle werden vornehmlich die Sportarten Turnen und Tischtennis angeboten. Die Hohenriethalle wurde im Mai 1982 eingeweiht und befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Vereinsheim und den Sportplätzen. Unsere Turnabteilung findet dort die Gelegenheit ein vielschichtiges Programm auf die Beine zustellen. Die Ausstattung der Halle ist für alle üblichen Turnsparten ausgelegt. Weiter führt die Tischtennisabteilung ihrem Spiel – und Trainingsbetrieb in der Hohenriethalle durch. Im Winterhalbjahr stoßen auch die Fußball - und die Leichtathletikabteilung mit ihrem Übungsbetrieb dazu. In diesem Zeitraum erreicht die Auslastung der Hohenriethalle das maximal Mögliche. Außer dem täglich Übungsbetrieb wird die Hohenriethalle auch für sonstige Veranstaltungen genutzt. Jährlich am Samstag des zweiten Adventswochenendes führt die Spielvereinigung mit der Jahresfeier ihren traditionellen Jahresabschluss durch.

Stadion an der Obergruppenbacher Straße in Untergruppenbach

Das Sommertraining führen unsere Leichtathleten in Untergruppenbach im Stadion an der Obergruppenbacher Straße durch. Es befindet sich gegenüberliegend der Stettenfelshalle und dem Freibad in Untergruppenbach. Auch als Wettkampfstätte wird das Stadion in Untergruppenbach genutzt, ob Leichtathletikveranstaltungen oder Turnfeste.